Fernando del Olmo, Klavier

Der Pianist Fernando del Olmo begann seine musikalische Ausbildung in Toledo (Spanien), führte diese an der Hochschule für Musik Salamanca in der Klavierklasse von Prof. Sophia Hase weiter und schloss sein Klavierdiplom 2011 ebendort ab. Zusätzlich studierte er Gesangskorrepetition bei Herrn Javier San Miguel und absolvierte Chorleitungskurse bei Frau Blanca Anabitarte. Er besuchte Meisterkurse bei Imre Rohmann, Boris Berman, Ferenc Rados, Claudio Martínez Mehner, Irwin Gage und Graham Johnson.

Als Klavierbegleiter war er von 1999 bis 2006 beim Knabenchor “Seises” im  Dom von Toledo sowie beim  Chor „Silíceo“ tätig. Er begleitete beide Chöre regelmäßig bei Proben und Konzertauftritten, die unter anderem in verschiedenen Städten Spaniens sowie im Petersdom des Vatikans stattfanden. Darüber hinaus arbeitete  F. del Olmo künstlerisch mit dem Philharmonischen Orchester von Toledo zusammen. 

Im Juli 2014 schloss F. del Olmo sein Meisterklassendiplom im Fach Klavier in der Klasse von Prof. András Hamary an der Hochschule für Musik Würzburg ab. Im Dezember 2014 absolvierte er desweiteren ein Masterstudium in Chorleitung bei Prof. Jörg Straube an der HfM Würzburg und im Februar 2018 schloss er seinen Master im Fach Liedgestaltung bei Prof. Gerold Huber an der HfM Würzburg ab. 

Er konzertiert als Liedbegleiter und Kammermusikpartner mit mehreren Ensembles. Darüber hinaus wirkt er regelmäßig in diversen Projekten mit der Jenaer Philarmonie und dem Monteverdichor Würzburg mit. Seit Oktober 2014 hat er einen Lehrauftrag für Korrepetition in den Fachbereichen Opernschule, Gesang, Fagott und Horn an der Hochschule für Musik Würzburg inne. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit widmet sich F. del Olmo seit 2011 der Klavierpädagogik.