Sélim-Hadrien Gilles, Tenor

Der junge Tenor Sélim-Hadrien Gilles aus Frankreich entdeckte während seiner Studien in Wirtschaft und Finanzen sein Interesse für die Musik.
Er entwickelte eine Leidenschaft für klassischen Gesang und Oper und entschied, den professionellen künstlerischen Werdegang einzuschlagen und sich vollständig der Musik zu widmen.

Seit September 2018 studiert er in der Gesangsklasse von Caroline Fèvre am Konservatorium des Blanc-Mesnil in Paris.
Ergänzend zu seinen Studien dort sammelte er Impulse bei Meisterklassen von Reinaldo Macias, Regina Werner und Françoise Tillard. Für die Französische Melodie begeistert sich Sélim-Hadrien Gilles ebenso wie für das deutsche und italienische Lied.

Sein Operndebut gab der junge Tenor im Herbst 2019 in Chantilly als Monostatos in Wolfgang Amadeus´ Zauberflöte.