Die Nürnberger Sopranistin Sophia Desirée Bauer (geb. 1995) begann 2013 ihr Bachelorstudium Gesang bei Prof. Arno Leicht an der Hochschule für Musik Nürnberg, welches sie erfolgreich im Juni 2017 abschloss. Im Januar 2020 schloss sie ihr Masterstudium Gesang mit dem Schwerpunkt Oper an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf in der Klasse von
Anja Paulus ab.
Sophia Desirée Bauer ist Mitglied des
Symphonischen Chores Bamberg und in der Saison 2020/21 Akademistin des WDR Rundfunkchores.
Bereits 2016 sang die Sopranistin solistisch bei den
Internationalen Gluck-Opernfestspielen in Nürnberg und war im Dezember 2018 in der Mass von L. Bernstein in der Tonhalle Düsseldorf unter der Leitung von John Axelrod zu sehen.

Bei Opernproduktionen der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf war sie u.a. als Helena in „Ein Sommernachtstraum“ von B. Britten zu erleben.
Im November 2019 gastierte die junge Sopranistin erstmals an der Deutschen Oper am Rhein, wo sie als Papagena in der „Zauberflöte für Kinder“ unter der Leitung von Ville Enckelmann zu erleben war. Weitere Vorstellungen mussten leider aufgrund der aktuellen Situation ausfallen.
Sophia Bauer war über mehrere Jahre hinweg Stipendiatin des Fördervereines für musikalische Jugendliche e.V. Darüber hinaus wurde sie im August 2016 als Stipendiatin des Richard- Wagner-Verbands Nürnberg ausgewählt. Sie wurde im letzten Jahr vom Deutschlandstipendium gefördert und ist seit April 2019 Stipendiatin des Vereins YEHUDI MENUHIN Live Music Now Rhein-Ruhr. Meisterkurse besuchte sie bei Juliane Banse, Olaf Bär und KS Angelika Kirchschlager. Wichtige gesangstechnische Impulse erhält sie von Ingeborg
Danz.